Heimatgeschichtlicher Verein Ilmenau e.V.Heimatgeschichtlicher Verein Ilmenau e.V.
Home
Aus dem Vereinsleben
Tafelrundwanderweg
Maria Pawlowna
Bibliographie
Goethe & Ilmenau
Presse
Termine
Kontakt
Biografie Kickelhahn
1786 am 4. Februar (nach gregorianischem Kalender am 16.Februar) als fünftes Kind des russischen Großfürsten und späteren Zaren Pawel Petrowitsch und der Großfürstin Maria Fjodorowna im Schloss Gatschina bei St. Petersburg geboren
1804  Heirat mit Erbherzog Carl-Friedrich von Sachsen-Weimar-Eisenach am 22. Juli / 3. August im Winterpalais zu St. Petersburg; am 9. November gemeinsamer feierlicher Einzug in Weimar
1808  Geburt der Tochter Maria Louise Alexandrine
1811  Geburt der zweiten Tochter Maria Louise Augusta Katharina, spätere Königin von Preußen und deutsche Kaiserin
1814/
1815
gemeinsam mit dem Schwiegervater Herzog Carl August Teilnahme am Wiener Kongress
1816  endgültiges Domizil in Weimar nach Jahren kriegerischer Wirren und einem zwischenzeitlichen Exil 1806/07 sowie einer erneuten Flucht vor den französischen Truppen im Jahr 1813
1817  am 3. Juni Verabschiedung der Statuten des von ihr gegründeten und geführten „Patriotischen Instituts der Frauenvereine“
1818  Geburt des Erbprinzen Carl Alexander August
1828  nach dem Tod des Großherzogs Carl August erlangen Carl Friedrich und Maria Pawlowna die Großherzogswürde
1848  nach langjährigem Werben durch Maria Pawlowna lässt sich Franz Liszt in Weimar nieder und leitet das so genannte „silberne Zeitalter“ ein
1853  nach dem Tod Carl Friedrichs bezieht sie ihren Witwensitz in Schloss Belvedere
1859  stirbt Maria Pawlowna am 23. Juni im Schloss Belvedere und wird in der Fürstengruft von Weimar beigesetzt


Goethe & Ilmenau